Komm nach Riga – Lettland

Riga – Große Liebe auf den ersten Blick!

Anflug auf Riga LettlandAls ich das erste Mal den Flughafen in Riga verließ, fühlte ich mich „pudelwohl“, von der ersten Sekunde an. Im Gegensatz zu vielen anderen Städten auf der Welt, ist Ankommen in Riga Entspannung pur. Schon beim Landeanflug sah ich, das es hier gelassen zugeht. Ab und an sah man mal ein Haus, umgeben von riesigen Tannenwäldern. Die Stadt Riga wirkt von oben wie eine zufriedene kleine Hauptstadt, die weit weg ist vom großen, chaotischen Europa.

Als ich den Flughafen durch die Schiebetür verlassen hatte, lachte mich die Sonne an. Ein perfekter Start, so dachte ich in diesem Moment. Der beginnt für jeden Reisenden bereits am Flughafen. Denn der Weg von hier ins Zentrum ist denkbar einfach. Wie überall auf der Welt gibt es auch hier am Flughafen Taxis und Shuttlebusse. In Riga sind es hauptsächlich Autos von Baltic Air, die bereit stehen um Fahrgäste in das ca. 13 km entfernte Zentrum zu bringen. Wer es nicht unbequemer aber günstig haben möchte, der fährt mit dem öffentlichen Bus. Verlässt man den Flughafen durch eine Schiebetür, sieht man schon rechts hinter dem Parkplatz eine Bushaltestelle.

Von hier fahren zwei Busse in ca. 10 minütigen Abständen ins Zentrum. Möglich sind von hier zwei Varianten:
Reisetipps  Es gibt den Minibus mit der Nummer 222. Ein Ticket kauft man beim Fahrer und kostet 2,- €. Das ist der Bus den du oben auf dem Foto siehst.
Reisetipps  An derselben Haltestelle hält auch der Linienbus mit der Nummer 22. Ein Ticket kann man ebenfalls beim Fahrer kaufen (ist aber etwas teurer) oder im Narvesen Shop (ein ganz normaler Kiosk). Ein Narvesen Shop ist direkt an der Ausgangstür. Ein Fahrticket kostet 1,20 € ins Zentrum. Bei Narvesen gibt es die sogenannte E-Tickets, eine Plastikkarte die man im Bus an den Entwerter hält, bis es Pieps und eine Fahrt entwertet wird. Übrigens, Narvesen Shops gibt es jede Menge in Riga, dort kann man immer und überall seine Bus- und Bahntickets kaufen.

Möchtest du dir schon Zuhause einen Überblick über das öffentliche Verkehrsnetz in Riga machen, kannst du hier auf der Webseite alle Information finden. Du kannst dir auch den Streckenplan als pdf Datei herunterladen. www.rigassatiksme.lv

 

Der erste Tag:
Riga ist mit seinen 307 km² fast so groß wie München (310 km²). Ich schlage somit vor, dass du dir Riga erst einmal von oben anschaust. Ein gute Möglichkeit bietet die St. Peter Kirche oder auch Petrikirche, inmitten der Altstadt. Eine der ältesten Kirchen des Baltikums. Leider ist der Eintritt mit 7,- € ein wenig teuer aber meistens befinden sich interessante Ausstellungen in der Kirche, deren Besuch im Preis inbegriffen sind. Mit dem Aufzug geht es dann im Schritttempo auf die Aussichtsplattform der Kirche. Es sitzt jemand im Aufzug, der den ganzen Tag rauf und runter fährt. Oben bzw. unten drücken und den Aufzug anfordern kann man nicht. Aber keine Panik wenn du mal etwas auf dem Aufzug warten musst. Er kommt!

Oben angekommen, hast du einen sensationellen Blick auf die wunderschöne Stadt Riga. Bei guter Sicht kannst du bis zur Ostsee nach Jurmala schauen und sogar Schiffe erkennen. Aber schon die schmalen Gassen, die Markthallen, die neue Bibliothek, den Fluss Daugava, die vielen Jugendstilhäuser und und und… All das kannst du eindrucksvoll von oben sehen! Es lohnt sich!
Wenn Du hingegen keine 7,- € investieren möchtest, kannst du auch in die Skyline Bar des Radisson Blu Hotels gehen. Der Blick von hier ist nicht weniger phantastisch und kostenlos, es sei denn du möchtest einen „Riga´s Coffee“ trinken. Das ist Kaffee mit dem bittersüßen Likör Balzams (eine lettische Spezialität) und Sahne. Kostet allerdings 6,- €, schmeckt aber gerade im Winter teuflisch gut.

Nach dem Flug und deiner ersten Sightseeingtour, hast du bestimmt Hunger. Auch hier möchte ich dir wieder zwei Restaurant Empfehlungen an die Hand geben:

ReisetippsWenn du typisch lettisch essen möchtest, kannst du es gut und günstig im Lido tun, einem Buffet-Restaurant. Das Lido ist eine Restaurantkette, in dem es eine große Auswahl an lettische Spezialitäten und frisch gezapftes Bier gibt. Sie sind überall in der Stadt verstreut. Ein Lido Restaurant findest du ca. 10 Gehminuten von dem Freiheitsdenkmal entfernt. Direkt an der schönen Parkanlage „Vērmanes Dārzs“ auf der Elizabetes iela.
ReisetippsEtwas ganz besonders wirst du im Rozengrals erleben einem Mittelalter-Restaurant in der Altstadt. Das Restaurant befindet sich in einem Kellerverlies, in dem schon die Tempelritter ihren Wein getrunken haben. Hier gibt es bei Kerzenlicht und mittelalterlicher Livemusik die beste Schweinshaxe. Die Preise sind gesalzen aber dafür ist das Essen und die Atmosphäre ein Genuss. Übrigens von der Schweinshaxe werden locker zwei Personen satt.

Ich hoffe sehr, dass ich dir hiermit beim Ankommen in Riga etwas behilflich sein konnte. Riga verspricht eine Entdeckungstour der ganz besonderen Art. In Riga wird das Mittelalter lebendig. Es gibt unzählige Spuren als Riga noch eine Hansestadt war. Aber auch die jüngste Geschichte, die sowjetischen Besatzungszeit, begegnet einem an vielen Plätzen und das nicht nur in der Architektur.

Warst du schon einmal in Riga und wenn ja, wo hat es dich zuerst hingezogen?

Einen schönen Aufenthalt und viel Spaß beim Entdecken dieser wunderbaren Stadt, das wünsche ich dir!

Warst du schon einmal in Lettland zur Mittsommernacht?
Dein MartinTipp geben

Martin
Hallo, hier schreibt Martin und ich freue mich wenn dir mein Blog gefällt! Kommentare, Vorschläge, Lob, Kritik sind willkommen...

Kommentar schreiben

*

captcha *